Content-space.de

The WikiBlog of Michael Hamann about changing technologies and more

User Tools

Site Tools


artikel:schule:daenemark

Dänemark

Ein Referat, das ich in der 9. Klasse für den Geografieunterricht geschrieben habe:

Dänemark liegt nördlich von Deutschland und wird im Westen von der Nordsee, im Nordwesten vom Skagerrak, im Nordosten vom Kattegat und im Osten von der Ostsee umgeben. So haben die Halbinsel Jütland und die ca. 406 Inseln, von denen 78 bewohnt sind, 7300 km Küstenlänge.

Grönland und die Färöer – Inseln, die zu Dänemark gehören, sind die Sorgenkinder des Landes, denn es gibt dort ökonomische und soziale Probleme. Diese autonomen Gebiete streben die politische Unabhängigkeit an, die ihnen Dänemark jedoch nicht gewährt. Die Fläche des hügeligen und abwechslungsreichen Landes beträgt 43069 km – ein Achtel Deutschlands – und ändert sich ständig durch den Einfluss des Meeres. Der höchste Berg ist 173 m hoch.

Dänemark hat nur 5,38 Millionen Einwohner – in Deutschland sind es 15 mal so viele – und so kommen auch nur 125 Einwohner auf den km – das sind nur halb so viele wie in Deutschland. 85% der Bevölkerung lebt in Städten, 20% im Raum Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks. Die zweitgrößte Stadt ist Århus.

Vor der Nordseeküste wird mehr Öl und Gas gefördert, als Dänemark selbst verbraucht. Auf Grönland gibt es auch noch andere, bedeutende Rohstoffvorkommen wie z. B. Uran und Blei.

64% der Fläche Dänemarks ist landwirtschaftliche Nutzfläche, doch nur 4% der Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft. 90% des Gesamtwertes der Landwirtschaftsproduktion macht die tierische Produktion aus. So ist Dänemark weltgrößter Exporteur von Schweinefleisch. 10% des Exportes erwirtschaftet die Landwirtschaft. Auch vom Fischfang in der Nordsee werden 90% exportiert. Der wichtigste Handelspartner Dänemarks ist Deutschland.

Der Tourismus ist in Dänemark ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. 38% der Touristen sind Deutsche.

Bekannte Sehenswürdigkeiten sind:

  • „Die kleine Meerjungfrau“ nach einem Märchen des berühmten Märchenerzählers Andersen an der Hafeneinfahrt Kopenhagens.
  • Die Møns Klint, über 100 m hohe, weiße Kreidefelsen an der Ostküste der Insel Møn.
  • Der Zusammenfluss von Ost- und Nordsee an der Nordspitze in Grenen mit mehreren 100 m langen Sandbänken, die sich ständig unter der Strömung verändern.
  • Die zweitlängste Hängebrücke der Welt von der Insel Fünen zur Insel Seeland, das freieste Stück überspannt 1624 m Meer, sowie die 16 km Öresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö in Schweden – so kommt man von Mitteleuropa nach Schweden ohne Fähre.
  • Der Vergnügungspark Tivoli in Kopenhagen
  • Die Stadt Roskilde bei Kopenhagen mit dem Wikingerschiffsmuseum und dem Dom, in dem alle dänischen Könige begraben sind.
  • Die vielen Schlösser und Herrenhäuser.

Etwas ganz Besonderes in Dänemark ist der Freistaat Christiania in Kopenhagen. Im September 1971 besetzten Hippies, Aussteiger und Studenten ein 34 Hektar großes, verlassenes Militärgelände. Es gab viele Auseinandersetzungen mit der Regierung, doch das soziale Experiment besteht immer noch. Christiania ist ein Inbegriff der Ablehnung der traditionellen gesellschaftlichen Strukturen und entwickelte sich zum Ziel für bewusste Aussteiger und auch zum Auffangbecken für Sozialfälle. Christiania hat etwa 1000 Bewohner, davon sind 1/5 Kinder und Jugendliche. In Christiania gibt es eine funktionierende Selbstverwaltung sowie Werkstätten, Verkaufsläden, Postamt, Gesundheitsstation, Restaurants, Kindergarten usw. Auch ein Lokalradio sowie eine lebendige Kulturszene findet man dort.

Dänemark ist ein sehr umweltfreundliches Land. 1805 bereits gab es das erste Naturschutzgesetz der Welt: Ein Waldbesitzer muss stets so viele Bäume nachpflanzen, wie er abholzt. Es war das erste Land mit einem Umweltministerium, das war 1971. Dänemark verzichtet vollkommen auf Atomstrom und 50% der Windkraftanlagen weltweit stammen aus Dänemark.

Auch während der Judenverfolgung zeichneten sich die Dänen durch besondere Taten aus: In der Nacht vom 1. zum 2. Oktober 1943 retteten sie etwa 7000 dänische Juden in Fischerbooten bei Nacht und Nebel nach Schweden – „Ein kleines Licht in der großen Finsternis der Judenvernichtung.“

Laut einer EU – Umfrage sind die Dänen die glücklichsten Menschen Europas.

Comments



K Y Y B D
artikel/schule/daenemark.txt · Last modified: 2010/10/30 15:45 (external edit)